Bonjour Montréal! Warum du nur in den Top 3 landest.

Wir wollen Montreal keinesfalls ihre Position als äußerst sehenswerte Stadt in Kanada absprechen. Dennoch war schon allein das Wetter eine schlechte Voraussetzung, um mit Ottawa oder Toronto mitzuhalten. Nichtsdestotrotz hat auch Montreal Facetten, die wir gleich ins Herz geschlossen haben. 

Weiterlesen

O Canada: 5 Minuten nach Downtown Ottawa

Ok, ich bin schon seit dem letzten Besuch ein Fan von Kanada. Insofern lag die Toronto-Latte, mit der dieses Mal Ottawa und Montreal gemessen werden sollten relativ hoch.  Dass es aber immer noch besser werden kann als man sich wünscht, haben vor allem die Tage in der kanadischen Hauptstadt bewiesen. Ottawa kann sich sehen lassen.  Weiterlesen

American Way of Shopping: Über Harrisburg und Syracuse

Größer, süßer oder besser – weil man es eben kann. Als Europäer*in stolpert man in den USA über Dinge, die ziemlich ungewöhnlich erscheinen. Ein Einkaufszentrum, in dem es nicht nur zig Läden, sondern auch einen Hochseilgarten gibt. Packungsgrößen, die man sich bisher nocht nicht vorstellen konnte oder Sonderangebote, bei denen Genialität und Wahnsinn nur noch eine Kreditkartelänge auseinander liegen. Auf unserem Roadtrip in Richtung Kanada bot sich die eine oder andere Gelegenheit, diesen Wahnsinn genauer unter die Lupe zu nehmen. Weiterlesen

Washington D.C: Ey Mann, wo ist mein Auto?

Es gibt Dinge im Leben, die lernt man prinzipiell erst, wenn man sie braucht. Nehmen wir das internationale Buchstabieralphabet. Wäre Washington D.C. nicht eine besonders ordnungliebende und reinlich Stadt, hätten wir nie gewusst, dass die Buchstaben unserer Autokennzeichens für H wie Hotel, J wie Juliette und D wie Delta stehen. Das heißt aber noch lange nicht, dass man sein abgeschlepptes Auto automatisch zurückbekommt. Aber lassen wir zwei Tage D.C.  Revue passieren, bevor wir diese Geschichte zu Ende erzählen. Weiterlesen

Miss Liberty, ein wenig Überwindung und ein 30. Geburtstag

Ich glaube, es fing damals beim Hofer an. Ich weiß nicht, ob ich überhaupt schon lesen konnte, aber dort lag ein dicker USA-Bildband, den ich haben wollte und schlussendlich auch bekam. In diesem Bildband gab es ein ganzes Kapitel über New York und eine Seite war der Freiheitsstatue gewidmet. Die hat mit gleich fasziniert und bald lief die Ghostbusters 2-VHS vor allem auch wegen ihrer tragenden Rolle in der Dauerschleife. Irgendwann wollte ich da rauf.
Weiterlesen

Hello New York, nice to see you again!

Der Big Apple und ich haben ein ambivalentes Verhältnis. Unser erstes Aufeinandertreffen war verklärt romantisch. Wie es eben so ist, das erste Mal in einer Stadt zu sein, die du vor allem aus dem Fernsehen kennst. Beim zweiten Besuch wurde mir klar, dass die Wirklichkeit nicht ganz so wie bei Friends oder How I met Your Mother aussieht, dafür schnell mal heiß, stickig und vor allem laut ist. Das tat des Aufenhalts nur wenig Abbruch, hat man so viel mehr die Möglichkeit einen Blick hinter glanzvolle Touristenkulissen zu werfen.Umso neugieriger war ich, wie es wohl dieses Mal sein würde. Weiterlesen

Aufbruch ins Land der ungebrenzten Eigenheiten

Ja, es ist wieder so weit. In Kürze gibt es hier wie gewohnt ein paar Beiträge, die ich nach Lust und Laune  während meiner USA-Reise mit euch teilen werde. Die Seite ist zwar im Moment noch ein wenig nackt (nich immer habe ich einen Webdesigner mit im Gepäck), aber das soll sich bald ändern. Wäre ja gelacht, wenn es schon nicht bald nach unserem ersten Stopp in Brooklyn hier zahlreiche Fotos und Infos zum New Yorker Hipsterviertel Williamsburg geben würde. Also viel Spaß beim Mitlesen und bis bald.

© 2019

Theme von Anders NorénHoch ↑